RSS

Archiv der Kategorie: Unteres Tor

Endlich wieder Schießbetrieb im Unteren Tor

Liebe Freunde unseres Vereins und unseres Schießsports,

endlich können wir unseren Schießbetrieb wieder aufnehmen.
Wir starten heute, am 07.06.2021 und bis auf Weiteres mit dem aus dem letzten Jahr bewährten Gruppenbetrieb.
Geschossen wird in festen Schichten Montags und Donnerstags von 18.30 bis 19.30 und dann wieder von 20.00 bis 21.00.
Ein Ausschank oder eine Bewirtung finden nicht statt.
Voranmeldung zum Training ist zwingend notwendig.
Bei Verhinderung bitten wir ebenfalls um rechtzeitige Absage.

Wie schon im letzten Jahr wird kein kostenpflichtiges Jahresprogramm geschossen; alle Serien sind kostenfrei.
Wir hoffen, dass wir ab 2022 wieder ein reguläres Jahresprogramm schießen können.

Ob und inwieweit weitergehende Öffnungen möglich sind, geben wir hier bekannt, sobald etwas definitiv feststeht.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Training, bleibt gesund und vor allem andlich mal wieder gut Schuss!

Thomas Höflich
1. Vors.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 7. Juni 2021 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , ,

Rückblick auf das vergangene Sportjahr

Nachdem uns alle im März 2020 der Coronabedingte Lockdown voll erwischt hat, konnten wir ab Juni zumindest wieder in eingeschränkter Form Schießabende anbieten. Zumindest bis zum Herbstlockdown, der ja immer noch anhält.
Nun möchten wir zumindest kurz über die Veranstaltungen berichten, die wir durchführen konnten.
An dieser Stelle danke ich ausdrücklich allen Aktiven, die sich so vorbildlich an die Corona-Regeln gehalten haben, sowie unseren Schützenmeistern, die den Schichtbetrieb so gut organisiert und aufrecht erhalten haben.

Zwischenzeitlich wurde auch – wie 2019 beschlossen – der Gastraum neu gefliest, weshalb wir im Juni den Schießbetrieb erst später als eigentlich erlaubt wieder aufnehmen konnten. Allen Helfern vielen herzlichen Dank!

Auf ein End- und Königsschießen mussten wir heuer leider auch verzichten, so dass die amtierenden Majestäten auch für die Saison 2020/21 im Amt bleiben.

Unser erster Schützenmeister Karl-Heinz Müller hat sich die Mühe gemacht und einen Bericht über das Schießjahr 2020 verfasst, den ich im Anschluss abdrucke. Auch dafür vielen Dank.

Allen Meistern, Vizemeistern und Gruppensiegern und natürlich unserem neuen Vize-Gaukönig herzlichen Glückwunsch!

Thomas Höflich
1. Vors.

Bericht über unser eingeschränktes Schießjahr 2020

Wegen der Corona-Pandemie wurde in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen, am 16. März mussten wir alle schießsportlichen Aktivitäten einstellen und das Vereinsheim schließen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Untere Tor sein 3-Königsschießen, Anschießen, Gaudischießen, 9 Jahresprogramm-Schießabende sowie in Immenreuth einen Feuerwaffen-Vereinsmeister-Schießtag durchführen können.

Nach der geplanten Sanierung des Gastraums konnte wie angekündigt, am 25. Juni der Schießbetrieb unter Einhaltung besonderer Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen werden (viel lüften und jeder zweite Schießstand blieb frei).

Das Schützenmeisteramt beschloss, für 2020 unser kostenpflichtiges Jahresprogramm auszusetzen und die geschossenen Serien als Leistungsnachweise zu werten. Um den Wettkampfcharakter zu wahren, musste jeder Schütze mindestens 15 Serien abgeben, um sich am Jahresende in der Rangliste wiederfinden zu können.
(13 Schützen erreichten diese Vorgabe und erzielten hervorragende Ergebnisse).

Tim Hollmann knackte im Schnitt die 360er-Marke und schoss in diesem Jahr sein persönliches Rekordergebnis mit 375 Ringen.
Christof Bauer gab 4 überaus hochklassige Serien mit 389 Ringen sowie eine Vereinsmeisterschafts-Serie mit 393 Ringen ab.

Unsere beste LG-Auflage-Schützin Ute Dillinger zauberte, ohne Zehntelwertung schoss sie 299 Ringe im Durchschnitt (im einzelnen 6x 300 Ringe, 5x 299, 5x 298, 5x 297).
Winfried Brandner erreichte im Schnitt 296 Ringe (2x 299, 1x 298, 4x 297.……).

Einen weiteren Rekord schoss Dominik Hübner mit der aufgelegten LP, er traf bei 30 Schuss 28x die 10 und somit 298 von 300 möglichen Ringen.

Die Erstplatzierten der durchgeführten Veranstaltungen:

3-Königsschießen am 06.01.2020, jeweils 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung
LG-Freihand Stefan Tanner,            43,7 Punkte (188 Ringe, 31,7 Teiler)
LG-Auflage Ute Dillinger,                12,0 Punkte (198 Ringe, 10,0 Teiler)
LP-Freihand Dr. St. Huttner,         116,5 Punkte (149 Ringe, 116,5 Teiler)
LG-Auflage Dominik Hübner,        151,0 Punkte (186 Ringe, 137,0 Teiler)
Damenscheibe: Oksana Wurtinger   46 Punkte (alle Preise wurden bereits überreicht)

Anschießen:
LG Andreas Baumann    10,1 Teiler (Preis wurde bereits überreicht)
LP Peter Reuth              18,0 Teiler (Preis wurde bereits überreicht)

„Blattl des Monats“ Februar:
LG Ute Dillinger siegte im Februar mit einen 2,0 Teiler (bekommt noch 1 Dose Munition)
LP Peter Reuth 16,4 Teiler (bekommt noch 1 Dose Munition)

Vereinsmeister Feuerwaffen „offene Klasse“:
Großkaliber-Kurzwaffen Matthias Huttner    247 Ringe (25m, 2×15 Schuss)
Ordonnanzpistole Dr. Stephan Huttner         111 Ringe (25m, 2×15 Schuss)
Ordonnanzgewehr Dr. Stephan Huttner        113 Ringe (100m, 20 Schuss)
Perkussionspistole Heinz Wacht                111 Ringe (25m, 15 Schuss)
Perkussionsgewehr Karl-Heinz Müller         137 Ringe (50m, 15 Schuss)
(jeder Vereinsmeister bekommt eine Urkunde)

Vereinsmeister LG / LP (trotz Corona-Einschränkungen 23 Teilnehmer*innen):
LG-Freihand Cristof Bauer       393 !!! Ringe
LP-Freihand Matthias Fricke    365,0 Ringe
LG-Auflage Ute Dillinger           312,6 Ringe
LP-Auflage Dominik Hübner     306,9 Ringe
(jeder Vereinsmeister bekommt eine Urkunde)

Gaumeisterschaft 2020:
Unsere Schützen konnten einige Podiumsplätze feiern, es gab 3x den Titel des Gaumeisters, 6x den Vizemeistertitel und 2x den 3. Platz.

Steffen Schmidt      Gaumeister LG SH1/AB1 ohne HM   (bekommt Medaille)
Christian, Reuth      Gaumeister LP-Herrenklasse I         (bekommt Medaille)
Klaus, Steinberger   Gaumeister LP-Auflage Sen. IV       (bekommt Medaille)

Thomas Höflich       Vizemeister LP-Herrenklasse II        (bekommt Medaille)
Siegfried Dillinger    Vizemeister LP-Auflage Sen. III        (bekommt Medaille)
Heinz Wacht          Vizemeister PP – Herrenklasse IV    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister PP – Herrenklasse III    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister PR – Herrenklasse III    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister GK-Pistole Herren III     (bekommt Medaille)

Peter Reuth             3. Platz LP-Herrenklasse IV           (bekommt Medaille)
Karl-Heinz Müller     3. Platz LG-Herrenklasse III            (bekommt Medaille)

Sämtliche weiterführenden Meisterschaften wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt und kurz vor dem Saisonende auch die Runden- und Fernwettkämpfe abgebrochen.

Dennoch gab es vom Fernwettkampf zwei Silbermedaillen in der Einzelwertung:
LP-Auflage, Gruppe SEN 3,    Siegfried Dillinger     298,20 Ringe im Schnitt (bekommt Medaille)
LP-Auflage, Gruppe SEN 4,    Klaus Steinberger    298,50 Ringe im Schnitt (bekommt Medaille)
Die Auflage-LP-Mannschafft, durch Michael Spörer komplettiert, belegte nach 5 ab-solvierten Durchgängen den undankbaren 4. Platz von 10 Mannschaften.

Der DSB führte 2020 den Wettbewerb „Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein“ durch.
14 Unterntorer nahmen an diesem Fernwettkampf teil (gesamt 4.419 Starter). Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde.

Unter Corona-Schutzauflagen führte unser Patenverein, die SG Altstadt, das einzige Preisschießen im Gau durch; wir beteiligten uns mit 12 Schützen. (Gesamtbeteiligung leider nur 80 Starter)

LP-Gaukönig 2020: Adjutant wurde Otmar Dauscher (bekommt Zinnbecher).

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 7. Februar 2021 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , ,

Flohmarkt am 14. März 2020 abgesagt

Im Hinblick auf die aktuelle Situation und die Unsicherheit in der Bevölkerung hat das Gesundheitsamt Bayreuth uns dringend gebeten, unseren Frühjahrsflohmarkt abzusagen.

Wir bitten um Verständnis und hoffen wieder auf regen Besuch zu unserem Herbstflohmarkt am 14. November.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich im Vorfeld so viel Mühe gegeben haben, unseren Flohmarkt zu bewerben.
Wir zählen darauf, dass Ihr uns auch in Zukunft weiter unterstützt.

Übrigens:
Wer uns mit Sachspenden für den nächsten Flohmarkt unterstützen möchte,
kann sich gerne weiterhin jederzeit bei uns melden!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. März 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Der Nachwuchs ist vorne mit dabei

Am vergangenen Donnerstag fand die Preisverteilung des Anschießens statt, mit dem die Schützengilde Unteres Tor traditionell ihr Jahresprogramm einläutet.

Die 27 Teilnehmer hatten am 9. bzw. 13. Januar ihre erste Serie des Jahres geschossen.
Die geschossenen Ringe wurden für das Jahresprogramm gespeichert. Gleichzeitig zählte der beste Tiefschuss einer jeden Serie für das Anschießen.
Wie jedes Jahr gab es getrennte Wertungen für Luftgewehr und Luftpistole.
Bei den Auflageschützen wurde der erzielte Teiler mit 1,8 multipliziert, um den Freihandschützen eine Chance zu geben.

Platz eins mit der Luftpistole ging mit einem sensationellen 18,0 Teiler an Peter Reuth, gefolgt von Dominik Hübner (Original-Teiler 31,8 / 57,2 nach Multiplikation), Klaus Steinberger (49,7/89,5), Christian Reuth (224,5) und Michael Spörer (225,7). Insgesamt nahmen 11 Schützen mit der Luftpistole teil.

Bei den 16 Luftgewehrschützen hatte Andreas Baumann mit einem ebenfalls beachtlichen 10,1 Teiler die Nase vorn.
Auf den weiteren Plätzen ging es sehr eng zu:
Nachwuchsschützin Franziska Hacke belegte mit einem 22,8 Teiler Platz zwei, dicht gefolgt von Stefan Tanner (23,7). Jungschützin Amelie Mück, erst seit 2019 im Verein, erzielte einen 27,2 Teiler und kam auf Platz vier, gefolgt vom 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller (37,2).

Wie immer hatte der 1. Schützenmeister für jeden Teilnehmer einen Preis besorgt, so dass kein Schütze leer ausging.

Die Erstplatzierten v.l.n.r.: Peter Reuth, Klaus Steinberger, Andreas Baumann, Franzi Hacke, Stefan Tanner, Dominik Hübner

 

Für das Jahresprogramm 2020 wünschern wir allen Teilnehmern „gut Schuss“ !

 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Januar 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , ,

Die Gilde eröffnet das Schießjahr

Zum traditionellen Dreikönigsschießen fanden wieder zahlreiche Unterntorer und Gäste den Weg ins Vereinsheim am Hans-Walter-Wild-Stadion.

Schon zu Beginn um 14 Uhr war der Schießstand gut besucht, während andere zuerst das gewohnt reichhaltige Kuchenbuffet aufsuchten.

Neben der 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung wurde auch heuer wieder eine Damenrunde mit einer Glücksscheibe ausgetragen.
Erstmals erfolgte bei der Serie keine gemeinsame Wertung von Freihand- und Auflageschützen, sondern es gab vier getrennte Wertungen: LG Freihand, LG Auflage, LP Freihand und LP Auflage.

Von den 22 Schützinnen und Schützen, die die Serie absolvierten, hatte Ute Dillinger mit dem Luftgewehr aufgelegt das deutlich beste Ergebnis des Tages.
Sie erreichte 12,0 Punkte. Bei der DSB-Wertung gilt: je kleiner die Punktzahl, desto besser.
Sie hatte eine 198er Serie geschossen und dabei einen 10,0 Teiler erzielt.
Somit ergab sich nach DSB-Wertung: 200 mögliche Ringe minus 198 erreichte Ringe plus 10,0 Teiler = 12,0 Punkte.
Mit 34,2 Punkten landete Siegfried Theiss auf Platz zwei und Winfried Brandner belegte mit 41,3 Punkten den dritten Platz.

Bei den Luftgewehr-Freihandschützen ging es sehr eng zu: 43,7 Punkte reichten Stefan Tanner zu Platz 1 (Serie 188, 31,7 Teiler).
Tim Hollmann erreichte mit 50,1 Punkten Platz 2 und mit 51,8 Punkten nur um eine Haaresbreite dahinter platzierte sich Steffen Schmidt.

Bei der Freihand-Luftpistole siegte Dr. Stephan Huttner mit 116,5 Punkten vor Thomas Höflich (126,2) und Michael Spörer (255,1), und bei den LP-Auflagern hatte Dominik Hübner (151,0) die Nase vorn. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Klaus Steinberger (182,4) und Siegfried Dillinger (260,7).

Bei der Damenrunde, an der heuer 13 Schützinnen teilnahmen, wurden wie jedes Jahr drei Schuss auf eine von Vorstand Thomas Höflich selbst gestaltete Glücksscheibe abgegeben.
Mit 46 Punkten sicherte sich Oksana Wurtinger Platz 1 vor Ute Dillinger und Uschi Tanner (beide 35 Punkte).

Keine/r ging leer aus; wie immer erhielten alle Teilnehmer jeder Wertung einen Sachpreis.

Der 1. Vorstand dankte dem 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller für die reibungslose Durchführung und den Küchendamen und allen Kuchenspender/innen für die gewohnt gute Verpflegung und wünschte allen Anwesenden ein erfolgreiches Schießjahr und weiterhin „Gut Schuss“.

Die Preisträger v.l.n.r.: Dr. Stephan Huttner, Oksana Wurtinger, Ute Dillinger, Dominik Hübner und Stefan Tanner

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. Januar 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , ,

Neuer Besucherrekord beim Lebkuchenschießen

Am 12. Dezember lud die Schützengilde zum letzten Event des zu Ende gehenden Jahres.
Das Lebkuchenschießen, das heuer schon zum 10. Mal durchgeführt wurde, erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Nachdem im letzten Jahr keiner der stolzen 78 selbstgebastelten Preise übrig geblieben war, hatte Schützenmeisterin Violetta Höflich sich vorgenommen, heuer noch ein paar mehr herzustellen. Trotz Termindrucks wegen einer anstehenden OP hat sie es geschafft, sagenhafte 95 liebevoll und individuell gestaltete Butterkekshäuschen zu fabrizieren.
Und die Mühe hat sich gelohnt: nach dem Besucherrekord im Vorjahr (56 Teilnehmer, die insgesamt 78 mal geschossen hatten) lockten die kleinen Kunstwerke heuer 64 Schützen ins Vereinsheim am Hans-Walter-Wild-Stadion.

Wegen des großen Andrangs begann das Schießen schon eine Viertelstunde vor dem offiziellen Termin. Dank des eingespielten Schützenmeisterteams Karl-Heinz Müller und Stefan Tanner, die Aufsicht über die Schützen im Schießstand hatten, sowie Dominik Hübner, der Vorstand Thomas Höflich am Computer aushalf, weil Violetta aus gesundheitlichen Gründen nicht da sein konnte, konnten bis 19.30 Uhr alle Besucher ihre Schüsse abgeben.
Anschließend riefen die Veranstalter wie schon in den vergangenen Jahren die 2. Runde aus. Hier hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eine 2. Scheibe zu lösen, um seine Gewinnchancen zu erhöhen. Da knapp die Hälfte der Anwesenden diese Möglichkeit nutzte (31 Nachkäufe), blieb auch in diesem Jahr kein einziges Häuschen übrig.

Die 30 Erstplatzierten konnten sich neben einem Häuschen noch je einen Sachpreis aussuchen:

Jeder Starter durfte sich ein Häuschen aussuchen. Im Hintergrund die 30 Zusatzpreise.

Das glücklichste Händchen des Tages hatten zwei Gäste. Vanessa Lochmüller erzielte hervorragende 51 Punkte vor Anja Lochmüller mit 41 Punkten.
Beide hatten sich im Nachkauf deutlich verbessern können.

Dritter wurde Stefan Tanner (40) vor Steffen Schmidt (39) und Christian Köstler (36).

v.l.n.r.: Stefan Tanner, Eva Lochmüller in Vertretung ihrer Schwester Vanessa, Steffen Schmidt, Anja Lochmüller, 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller

Abschließend dankte Thomas Höflich allen Teilnehmern herzlich für ihren Besuch, v.a. unserem Patenverein SG Altstadt Bayreuth, der diesmal stark vertreten war, und natürlich auch den Schützenmeistern und den unermüdlichen Küchenmädels Ute Dillinger und Uschi Basler, die einmal mehr hervorragend für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt haben.

Und die vielgelobte Violetta Höflich nahm sich prompt vor, nächstes Jahr auf jeden Fall die Hundert voll zu machen…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Dezember 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , ,

Königskrönung vor vollem Haus

Der 1. Vorstand Thomas Höflich eröffnete die diesjährige Jahresabschlussfeier mit einem herzlichen Grußwort an die zahlreich erschienen Gäste.

Neben Stadtrat Stephan Müller begrüßte er die Abordnungen der Patenvereine aus Rudolstadt, Warmensteinach und der Bayreuther Altstadt mit ihren Vorständen und Majestäten sowie die Ehrenmitglieder Heinz Wacht und Johann Eichler.

In seinem Jahresrückblick ließ Thomas Höflich die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Er beklagte den leichten Rückgang der Teilnehmerzahl am jährlichen Hauptschießen, konnte aber erfreut vermelden, dass neben dem gut besuchten Jahresprogramm und dem Endschießen, an dem fast 50% der Vereinsmitglieder teilgenommen hatten, v.a. das Gaudi- und das Lebkuchenschießen neue Teilnehmerrekorde verzeichneten.

Er dankte herzlich den vielen freiwilligen Helfern, die für das Gelingen der vielen Veranstaltungen unerlässlich sind, und besonders dem Schützenmeisteramt für die reibungslose Durchführung der Schießabende.

Anschließend wurde Dieter Preißinger für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Stefan Hübsch, der ebenfalls für 40jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden sollte, und Horst Auernheimer, der es auf stolze 60 Jahre bringt, waren leider verhindert; ihre Ehrungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Nach einer kurzen Pause nahm der 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller die sportlichen Ehrungen vor.
Neben den Gruppensiegern der vereinsinternen Jahreswertung konnte er auch wieder einige Meister und Vizemeister auf Gau- und Bezirksebene auszeichnen.
Den besten Tiefschuss des abgelaufenen Jahresprogramms – einen 1,4 Teiler – erzielte der mit 86 Jahren älteste aktive Schütze der Unterntorer, Ehrenmitglied Reinhold Schlauch. Auch mit der Luftpistole wurden gute Blattl geschossen, allen voran ein 9,2 Teiler von Matthias Fricke.
Und Auflageschützin Ute Dillinger erzielte im abgelaufenen Jahresprogramm gleich mehrmals die vollen 300 Ringe (die Wertung im Jahresprogramm erfolgt ohne Nachkommastellen).

Der Höhepunkt des Abends war aber natürlich die Königsproklamation. Neue Jugendkönigin ist Franziska Hacke. Christian Reuth löst Carolus Fischer als Luftpistolenkönig ab; ihm zur Seite steht Dr. Stephan Huttner als Adjutant. Beim Luftgewehr errang Stefanie Mück die Königswürde. Sie war der Gilde erst im laufenden Jahr beigetreten und war entsprechend überrascht, dass ihr als Neuling gleich so ein Glücksschuss gelungen war. Adjutantin wurde einmal mehr Ute Dillinger, die zwar einen besseren Teiler geschossen hatte, der aber – weil aufgelegt erzielt – mit 1,8 multipliziert wurde.

v.l.n.r.: Ute Dillinger, Thomas Höflich, Stefanie Mück, Christian Reuth, Dr. Stephan Huttner, Franziska Hacke



Außerdem fand bei der Jahresabschlussfeier noch die Preisverteilung des Endschießens statt.

Die 45 Luftgewehr- und Luftpistolenschützen, die heuer angetreten waren, lieferten sehr ansprechende Leistungen bei den Glück- und Meisterserien und ebenso auf die Ehrenscheibe ab.
Die teilnehmenden Auflager-Schützen wurden, mit Faktoren belegt, bei den Freihandschützen mitgewertet. Ihre Teiler-Ergebnisse wurden mal 1,8 genommen, die Serien durch 1,05 geteilt.

Nach Auswertung ergaben sich bei den Luftgewehrschützen folgende Platzierungen:
Ehrenscheibe: Amelie Mück 49,4 Teiler, Andreas Baumann 56,3 T., Stephan Gaugler 60,7 T.
Glücksscheibe: Steffen Schmidt 15,0 T., Ute Dillinger 16,6 T., Winfried Brandner 17,6 T.
Meisterscheibe: Steffen Schmidt 101,0 Ringe, Ute Dillinger 100,7 R.,  Christof Bauer 100,2 R.

Bei den Luftpistolenschützen sind die Podiumsplätze wie folgt belegt:
Ehrenscheibe: Peter Reuth 237,8 T., Christian Reuth 311,1 T., Carolus Fischer 3294,8 T.
Glücksscheibe: Klaus Athner 71,7 T., Dominik Hübner 105,3 T., Peter Reuth 133,7 T.
Meisterserie: Dominik Hübner 99,0 R., Peter Reuth 96,8 R., Christine Brütting 95,9 R.

Jeder teilnehmende Schütze erhielt einen der attraktiven Sachpreise für die Ehrenscheibe.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Dezember 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , ,

Titel verbeibt im Unteren Tor

Am 28.11.2019 lud die Schützengilde Unteres Tor wieder zum jährlichen Preisschafkopf ins Vereinsheim am Hans-Walter-Wild-Stadion.
Eingeladen waren alle Mitglieder und deren Angehörige sowie die Mitglieder der Patenvereine.

Obwohl die Paten von der Schützengilde Altstadt mit einer stattlichen Teilnehmerzahl aufwarten konnten, blieb der 1. Platz einem Unterntorer vorbehalten. Heinz Wacht hatte mit 1280 Punkten einen knappen Vorsprung vor den Altstädtern Oskar Wank und Karl-Heinz Schmitt, die sich mit je 1245 Punkten Platz zwei teilten.
Als guter Gastgeber begnügte sich Vorstand Thomas Höflich dieses Jahr mit der roten Laterne des Letztplatzierten.

v.l.n.r.: Karl-Heinz Schmitt, Heinz Wacht, Oskar Wank

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. Dezember 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , ,

Flohmarkt am 16. November 2019

Am 16. November von 9:00 bis 14:00 Uhr öffnen wir wieder unsere Pforten zum jährlichen Herbstflohmarkt.
Wie immer findet der Flohmarkt im Vereinsheim statt – wir sind also nicht vom Wetter abhängig.

Der Eintritt ist natürlich frei.

Wir bieten wieder ein breites Sortiment, u.a. Weihnachtsdeko, Bücher, Haushaltswaren,
Gläser & Krüge, Spielsachen u. v. m.

Unseren Flyer finden Sie hier..

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Übrigens:
Wer uns mit Sachspenden für den Flohmarkt unterstützen möchte,
kann sich gerne bei uns melden!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 4. November 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hauptschießen 2019 beendet – Fundsachen

Gestern endete unser diesjähriges Hauptschießen.
Herzlichen Dank an alle 208 Starter aus 31 Vereinen!

Die Preisverteilung findet am Donnerstag dem 19. September ab 19:30 Uhr im Schützenhaus am Hans-Walter-Wild-Stadion statt.

Ein ganz besonderer Dank gilt wie immer dem Schützenmeisteramt, das in bewährter Manier einen schnellen und reibungslosen Ablauf gewährleistet hat, sowie allen Aufsichten und natürlich unserem tollen Küchenteam!

Ohne Euch wäre die Veranstaltung (wie so viele andere) nicht möglich gewesen.

Hier nun die Ergebnisliste zum Download: Ergebnisliste 2019

(Bei der Freihand-Festscheibe soll es natürlich KEINE zwei fünften Plätze geben; da hat sich nur der Fehlerteufel eingeschlichen)

 

Während des Hauptschießens sind diverse Sachen bei uns liegengeblieben.

Wer diese Gegenstände vermisst, kann sich gerne beim 1. Vorstand Thomas Höflich melden:   Thomas.Hoeflich@unteres-tor.de

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. September 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , ,