RSS

Schlagwort-Archive: Schießjahr

Rückblick auf das vergangene Sportjahr

Nachdem uns alle im März 2020 der Coronabedingte Lockdown voll erwischt hat, konnten wir ab Juni zumindest wieder in eingeschränkter Form Schießabende anbieten. Zumindest bis zum Herbstlockdown, der ja immer noch anhält.
Nun möchten wir zumindest kurz über die Veranstaltungen berichten, die wir durchführen konnten.
An dieser Stelle danke ich ausdrücklich allen Aktiven, die sich so vorbildlich an die Corona-Regeln gehalten haben, sowie unseren Schützenmeistern, die den Schichtbetrieb so gut organisiert und aufrecht erhalten haben.

Zwischenzeitlich wurde auch – wie 2019 beschlossen – der Gastraum neu gefliest, weshalb wir im Juni den Schießbetrieb erst später als eigentlich erlaubt wieder aufnehmen konnten. Allen Helfern vielen herzlichen Dank!

Auf ein End- und Königsschießen mussten wir heuer leider auch verzichten, so dass die amtierenden Majestäten auch für die Saison 2020/21 im Amt bleiben.

Unser erster Schützenmeister Karl-Heinz Müller hat sich die Mühe gemacht und einen Bericht über das Schießjahr 2020 verfasst, den ich im Anschluss abdrucke. Auch dafür vielen Dank.

Allen Meistern, Vizemeistern und Gruppensiegern und natürlich unserem neuen Vize-Gaukönig herzlichen Glückwunsch!

Thomas Höflich
1. Vors.

Bericht über unser eingeschränktes Schießjahr 2020

Wegen der Corona-Pandemie wurde in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen, am 16. März mussten wir alle schießsportlichen Aktivitäten einstellen und das Vereinsheim schließen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Untere Tor sein 3-Königsschießen, Anschießen, Gaudischießen, 9 Jahresprogramm-Schießabende sowie in Immenreuth einen Feuerwaffen-Vereinsmeister-Schießtag durchführen können.

Nach der geplanten Sanierung des Gastraums konnte wie angekündigt, am 25. Juni der Schießbetrieb unter Einhaltung besonderer Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen werden (viel lüften und jeder zweite Schießstand blieb frei).

Das Schützenmeisteramt beschloss, für 2020 unser kostenpflichtiges Jahresprogramm auszusetzen und die geschossenen Serien als Leistungsnachweise zu werten. Um den Wettkampfcharakter zu wahren, musste jeder Schütze mindestens 15 Serien abgeben, um sich am Jahresende in der Rangliste wiederfinden zu können.
(13 Schützen erreichten diese Vorgabe und erzielten hervorragende Ergebnisse).

Tim Hollmann knackte im Schnitt die 360er-Marke und schoss in diesem Jahr sein persönliches Rekordergebnis mit 375 Ringen.
Christof Bauer gab 4 überaus hochklassige Serien mit 389 Ringen sowie eine Vereinsmeisterschafts-Serie mit 393 Ringen ab.

Unsere beste LG-Auflage-Schützin Ute Dillinger zauberte, ohne Zehntelwertung schoss sie 299 Ringe im Durchschnitt (im einzelnen 6x 300 Ringe, 5x 299, 5x 298, 5x 297).
Winfried Brandner erreichte im Schnitt 296 Ringe (2x 299, 1x 298, 4x 297.……).

Einen weiteren Rekord schoss Dominik Hübner mit der aufgelegten LP, er traf bei 30 Schuss 28x die 10 und somit 298 von 300 möglichen Ringen.

Die Erstplatzierten der durchgeführten Veranstaltungen:

3-Königsschießen am 06.01.2020, jeweils 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung
LG-Freihand Stefan Tanner,            43,7 Punkte (188 Ringe, 31,7 Teiler)
LG-Auflage Ute Dillinger,                12,0 Punkte (198 Ringe, 10,0 Teiler)
LP-Freihand Dr. St. Huttner,         116,5 Punkte (149 Ringe, 116,5 Teiler)
LG-Auflage Dominik Hübner,        151,0 Punkte (186 Ringe, 137,0 Teiler)
Damenscheibe: Oksana Wurtinger   46 Punkte (alle Preise wurden bereits überreicht)

Anschießen:
LG Andreas Baumann    10,1 Teiler (Preis wurde bereits überreicht)
LP Peter Reuth              18,0 Teiler (Preis wurde bereits überreicht)

„Blattl des Monats“ Februar:
LG Ute Dillinger siegte im Februar mit einen 2,0 Teiler (bekommt noch 1 Dose Munition)
LP Peter Reuth 16,4 Teiler (bekommt noch 1 Dose Munition)

Vereinsmeister Feuerwaffen „offene Klasse“:
Großkaliber-Kurzwaffen Matthias Huttner    247 Ringe (25m, 2×15 Schuss)
Ordonnanzpistole Dr. Stephan Huttner         111 Ringe (25m, 2×15 Schuss)
Ordonnanzgewehr Dr. Stephan Huttner        113 Ringe (100m, 20 Schuss)
Perkussionspistole Heinz Wacht                111 Ringe (25m, 15 Schuss)
Perkussionsgewehr Karl-Heinz Müller         137 Ringe (50m, 15 Schuss)
(jeder Vereinsmeister bekommt eine Urkunde)

Vereinsmeister LG / LP (trotz Corona-Einschränkungen 23 Teilnehmer*innen):
LG-Freihand Cristof Bauer       393 !!! Ringe
LP-Freihand Matthias Fricke    365,0 Ringe
LG-Auflage Ute Dillinger           312,6 Ringe
LP-Auflage Dominik Hübner     306,9 Ringe
(jeder Vereinsmeister bekommt eine Urkunde)

Gaumeisterschaft 2020:
Unsere Schützen konnten einige Podiumsplätze feiern, es gab 3x den Titel des Gaumeisters, 6x den Vizemeistertitel und 2x den 3. Platz.

Steffen Schmidt      Gaumeister LG SH1/AB1 ohne HM   (bekommt Medaille)
Christian, Reuth      Gaumeister LP-Herrenklasse I         (bekommt Medaille)
Klaus, Steinberger   Gaumeister LP-Auflage Sen. IV       (bekommt Medaille)

Thomas Höflich       Vizemeister LP-Herrenklasse II        (bekommt Medaille)
Siegfried Dillinger    Vizemeister LP-Auflage Sen. III        (bekommt Medaille)
Heinz Wacht          Vizemeister PP – Herrenklasse IV    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister PP – Herrenklasse III    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister PR – Herrenklasse III    (bekommt Medaille)
Thomas Häfner       Vizemeister GK-Pistole Herren III     (bekommt Medaille)

Peter Reuth             3. Platz LP-Herrenklasse IV           (bekommt Medaille)
Karl-Heinz Müller     3. Platz LG-Herrenklasse III            (bekommt Medaille)

Sämtliche weiterführenden Meisterschaften wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt und kurz vor dem Saisonende auch die Runden- und Fernwettkämpfe abgebrochen.

Dennoch gab es vom Fernwettkampf zwei Silbermedaillen in der Einzelwertung:
LP-Auflage, Gruppe SEN 3,    Siegfried Dillinger     298,20 Ringe im Schnitt (bekommt Medaille)
LP-Auflage, Gruppe SEN 4,    Klaus Steinberger    298,50 Ringe im Schnitt (bekommt Medaille)
Die Auflage-LP-Mannschafft, durch Michael Spörer komplettiert, belegte nach 5 ab-solvierten Durchgängen den undankbaren 4. Platz von 10 Mannschaften.

Der DSB führte 2020 den Wettbewerb „Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein“ durch.
14 Unterntorer nahmen an diesem Fernwettkampf teil (gesamt 4.419 Starter). Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde.

Unter Corona-Schutzauflagen führte unser Patenverein, die SG Altstadt, das einzige Preisschießen im Gau durch; wir beteiligten uns mit 12 Schützen. (Gesamtbeteiligung leider nur 80 Starter)

LP-Gaukönig 2020: Adjutant wurde Otmar Dauscher (bekommt Zinnbecher).

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 7. Februar 2021 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , ,

Jahresauftakt mit Dreikönigsschießen

Das Dreikönigsschießen läutete am vergangen Sonntag das neue Schießjahr der Schützengilde Unteres Tor ein.

Ab 14:00 Uhr konnte unter der Aufsicht des Schützenmeisters Karl-Heinz Müller geschossen werden. Wer gerade nicht am Schießstand war, konnte sich bei Kaffee und Kuchen im Gastraum unterhalten. Bis zur Preisverteilung um 17:00 Uhr hatten die Verantwortlichen 40 Starts bei der Damenscheibe, sowie bei den Serien der Luftpistolen- und Luftgewehrschützen zu betreuen.

Die Damen hatten drei Schüsse auf eine Glücksscheibe mit Motiv der Schlosskirche. Tolle 38 Punkte erreichte dabei Ilse Seitz, die von ihrem Erfolg völlig überrascht wurde, und sich vor Marga Schober (34 Punkte) und Petra Hug (30 Punkte) als Erste einen Preis aussuchen durfte.

Das eigentliche Dreikönigsschießen, eine Wertung aus einer 20er-Serie und Tiefschuss, wurde nach Luftpistole und Luftgewehr getrennt ausgewertet.

Mit der Luftpistole gewann Johann Eichler, der das beste Blattl schoss, mit einem Gesamtergebnis von 208,9 Punkten. Matthias Fricke ergatterte mit 399,4 Punkten den zweiten Platz und knapp dahinter Christine Brütting mit 409,4 Punkten den Dritten.

Bei den Luftgewehrschützen verhalf der beste Teiler von 24,7 Uschi Tanner leider nicht zum Gesamtsieg in ihrer Gruppe. Ihre Serie von 178 Ringen toppte Karl-Heinz Müller mit 189 Ringen und einem nur knapp schlechteren Teiler von 27,1. So entschied er die erste Wertung des Jahres mit 38,1 Punkten für sich. Dritter wurde Patrick Müller mit 62,8 Punkten.

Wie jedes Jahr konnten sich wieder alle Teilnehmer der Schießen am jeweiligen Gabentempel etwas aussuchen, niemand ging leer aus.

 

3KS_Siegerv. l. n. r.: Karl-Heinz Müller, Ilse Seitz, Johann Eichler

 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 5. Januar 2015 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , , , ,