RSS

Schlagwort-Archive: Unteres Tor

Hauptschießen 2020 abgesagt

Die Schützengilde Unteres Tor sieht sich gezwungen, das diesjährige Hauptschießen abzusagen.

Liebe alljährliche Besucher und Unterstützer unserer Hauptschießen,

angesichts der allgemeinen Situation, immer noch geschlossener Schießstände, der Unsicherheit, wieviele Schützen heuer überhaupt auswärtige Schießstände besuchen möchten, und der unsicheren Wirtschaftslage einiger unserer Werbekunden, haben wir schweren Herzens beschlossen, unser für August und September geplantes Hauptschießen abzusagen.

Wir hoffen sehr, dass wir in absehbarer Zeit wieder einen vereinsinternen Schießbetrieb aufnehmen können, glauben aber, dass es derzeit nicht angezeigt ist, größere Veranstaltungen mit auswärtigen Besuchern zu planen.

Wir wünschen all unseren Werbekunden, auf die wir uns jahrelang verlassen konnten, und ohne die wir unser Hauptschießen gar nicht durchführen könnten, dass sie die Krise gut überstehen, und würden uns sehr freuen, wenn wir auch in den kommenden Jahren wieder auf sie zählen dürften.

Allen Schützinnen und Schützen, die uns regelmäßig besuchen, wünschen wir viel Gesundheit, und dass wir sie auch künftig wieder bei uns willkommen heißen können.

Auf ein Neues beim Hauptschießen 2021!

Thomas Höflich
1. Vorstand
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Mai 2020 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

Heuer kein Freundschaftsschießen

Am 23. Mai wären die Unterntorer wieder zum alljährlichen Freundschaftsschießen in Rudolstadt eingeladen gewesen.

Traditionell findet das Freundschaftsschießen im jährlichen Wechsel in Rudostadt bzw. Bayreuth statt.
Die Vorstände beider Vereine haben sich nun darauf verständigt, den Turnus wegen der Coronakrise um ein Jahr zu verschieben.
Statt in diesem, laden unsere Schützenfreunde aus Rudolstadt uns also im nächsten Jahr nach Thüringen ein.

Wir drücken alle die Daumen, dass die Krise bis dahin soweit unter Kontrolle ist, dass diese Veranstaltung dann wieder ganz normal stattfinden kann.

Herzliche Grüße nach Rudolstadt, und bleibt alle gesund!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. April 2020 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

Wegen Corona: Schießbetrieb ruht

Liebe Schützinnen und Schützen,

aufgrund der aktuellen Situation, insbesondere der Ausrufung des Katastrophenfalls in Bayern, sehen wir uns gezwungen, die

Trainings- und Schießabende vorläufig auszusetzen.

Wie lange dies genau sein wird, ist ungewiss, aber wohl mindestens so lange, wie der Katastrophenfall in Bayern gilt.

Wir alle haben eine Verantwortung, nicht nur für unsere Mitglieder – und dort besonders für die älteren und besonders gefährdeten – sondern auch für die Gesellschaft als Ganzes.
Diese gebietet zurzeit, sehr zu unserem Leidwesen, die Einschränkung sozialer Kontakte, um die befürchtete rasante Ausbreitung des Virus möglichst hinauszuzögern.
Wir können nur hoffen, dass sich die Situation in absehbarer Zeit wieder soweit beruhigt, dass wir bald zu unserem gewohnten Betrieb zurückkehren können.

Wir werden auf Euch jeden Fall über aktuelle Änderungen hier auf dem Laufenden halten.

Bei Fragen könnt Ihr Euch auch gerne direkt an mich wenden:
Thomas.Hoeflich@unteres-tor.de
0173 / 69 15 735

Ich weiß, es ist überstrapaziert, aber: Wir werden das schaffen.

Bleibt gesund!

Thomas Höflich
1. Vorstand

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. März 2020 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , ,

Flohmarkt am 14. März 2020 abgesagt

Im Hinblick auf die aktuelle Situation und die Unsicherheit in der Bevölkerung hat das Gesundheitsamt Bayreuth uns dringend gebeten, unseren Frühjahrsflohmarkt abzusagen.

Wir bitten um Verständnis und hoffen wieder auf regen Besuch zu unserem Herbstflohmarkt am 14. November.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich im Vorfeld so viel Mühe gegeben haben, unseren Flohmarkt zu bewerben.
Wir zählen darauf, dass Ihr uns auch in Zukunft weiter unterstützt.

Übrigens:
Wer uns mit Sachspenden für den nächsten Flohmarkt unterstützen möchte,
kann sich gerne weiterhin jederzeit bei uns melden!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. März 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Der Nachwuchs ist vorne mit dabei

Am vergangenen Donnerstag fand die Preisverteilung des Anschießens statt, mit dem die Schützengilde Unteres Tor traditionell ihr Jahresprogramm einläutet.

Die 27 Teilnehmer hatten am 9. bzw. 13. Januar ihre erste Serie des Jahres geschossen.
Die geschossenen Ringe wurden für das Jahresprogramm gespeichert. Gleichzeitig zählte der beste Tiefschuss einer jeden Serie für das Anschießen.
Wie jedes Jahr gab es getrennte Wertungen für Luftgewehr und Luftpistole.
Bei den Auflageschützen wurde der erzielte Teiler mit 1,8 multipliziert, um den Freihandschützen eine Chance zu geben.

Platz eins mit der Luftpistole ging mit einem sensationellen 18,0 Teiler an Peter Reuth, gefolgt von Dominik Hübner (Original-Teiler 31,8 / 57,2 nach Multiplikation), Klaus Steinberger (49,7/89,5), Christian Reuth (224,5) und Michael Spörer (225,7). Insgesamt nahmen 11 Schützen mit der Luftpistole teil.

Bei den 16 Luftgewehrschützen hatte Andreas Baumann mit einem ebenfalls beachtlichen 10,1 Teiler die Nase vorn.
Auf den weiteren Plätzen ging es sehr eng zu:
Nachwuchsschützin Franziska Hacke belegte mit einem 22,8 Teiler Platz zwei, dicht gefolgt von Stefan Tanner (23,7). Jungschützin Amelie Mück, erst seit 2019 im Verein, erzielte einen 27,2 Teiler und kam auf Platz vier, gefolgt vom 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller (37,2).

Wie immer hatte der 1. Schützenmeister für jeden Teilnehmer einen Preis besorgt, so dass kein Schütze leer ausging.

Die Erstplatzierten v.l.n.r.: Peter Reuth, Klaus Steinberger, Andreas Baumann, Franzi Hacke, Stefan Tanner, Dominik Hübner

 

Für das Jahresprogramm 2020 wünschern wir allen Teilnehmern „gut Schuss“ !

 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Januar 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , ,

Die Gilde eröffnet das Schießjahr

Zum traditionellen Dreikönigsschießen fanden wieder zahlreiche Unterntorer und Gäste den Weg ins Vereinsheim am Hans-Walter-Wild-Stadion.

Schon zu Beginn um 14 Uhr war der Schießstand gut besucht, während andere zuerst das gewohnt reichhaltige Kuchenbuffet aufsuchten.

Neben der 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung wurde auch heuer wieder eine Damenrunde mit einer Glücksscheibe ausgetragen.
Erstmals erfolgte bei der Serie keine gemeinsame Wertung von Freihand- und Auflageschützen, sondern es gab vier getrennte Wertungen: LG Freihand, LG Auflage, LP Freihand und LP Auflage.

Von den 22 Schützinnen und Schützen, die die Serie absolvierten, hatte Ute Dillinger mit dem Luftgewehr aufgelegt das deutlich beste Ergebnis des Tages.
Sie erreichte 12,0 Punkte. Bei der DSB-Wertung gilt: je kleiner die Punktzahl, desto besser.
Sie hatte eine 198er Serie geschossen und dabei einen 10,0 Teiler erzielt.
Somit ergab sich nach DSB-Wertung: 200 mögliche Ringe minus 198 erreichte Ringe plus 10,0 Teiler = 12,0 Punkte.
Mit 34,2 Punkten landete Siegfried Theiss auf Platz zwei und Winfried Brandner belegte mit 41,3 Punkten den dritten Platz.

Bei den Luftgewehr-Freihandschützen ging es sehr eng zu: 43,7 Punkte reichten Stefan Tanner zu Platz 1 (Serie 188, 31,7 Teiler).
Tim Hollmann erreichte mit 50,1 Punkten Platz 2 und mit 51,8 Punkten nur um eine Haaresbreite dahinter platzierte sich Steffen Schmidt.

Bei der Freihand-Luftpistole siegte Dr. Stephan Huttner mit 116,5 Punkten vor Thomas Höflich (126,2) und Michael Spörer (255,1), und bei den LP-Auflagern hatte Dominik Hübner (151,0) die Nase vorn. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Klaus Steinberger (182,4) und Siegfried Dillinger (260,7).

Bei der Damenrunde, an der heuer 13 Schützinnen teilnahmen, wurden wie jedes Jahr drei Schuss auf eine von Vorstand Thomas Höflich selbst gestaltete Glücksscheibe abgegeben.
Mit 46 Punkten sicherte sich Oksana Wurtinger Platz 1 vor Ute Dillinger und Uschi Tanner (beide 35 Punkte).

Keine/r ging leer aus; wie immer erhielten alle Teilnehmer jeder Wertung einen Sachpreis.

Der 1. Vorstand dankte dem 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller für die reibungslose Durchführung und den Küchendamen und allen Kuchenspender/innen für die gewohnt gute Verpflegung und wünschte allen Anwesenden ein erfolgreiches Schießjahr und weiterhin „Gut Schuss“.

Die Preisträger v.l.n.r.: Dr. Stephan Huttner, Oksana Wurtinger, Ute Dillinger, Dominik Hübner und Stefan Tanner

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. Januar 2020 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , ,

Neuer Besucherrekord beim Lebkuchenschießen

Am 12. Dezember lud die Schützengilde zum letzten Event des zu Ende gehenden Jahres.
Das Lebkuchenschießen, das heuer schon zum 10. Mal durchgeführt wurde, erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Nachdem im letzten Jahr keiner der stolzen 78 selbstgebastelten Preise übrig geblieben war, hatte Schützenmeisterin Violetta Höflich sich vorgenommen, heuer noch ein paar mehr herzustellen. Trotz Termindrucks wegen einer anstehenden OP hat sie es geschafft, sagenhafte 95 liebevoll und individuell gestaltete Butterkekshäuschen zu fabrizieren.
Und die Mühe hat sich gelohnt: nach dem Besucherrekord im Vorjahr (56 Teilnehmer, die insgesamt 78 mal geschossen hatten) lockten die kleinen Kunstwerke heuer 64 Schützen ins Vereinsheim am Hans-Walter-Wild-Stadion.

Wegen des großen Andrangs begann das Schießen schon eine Viertelstunde vor dem offiziellen Termin. Dank des eingespielten Schützenmeisterteams Karl-Heinz Müller und Stefan Tanner, die Aufsicht über die Schützen im Schießstand hatten, sowie Dominik Hübner, der Vorstand Thomas Höflich am Computer aushalf, weil Violetta aus gesundheitlichen Gründen nicht da sein konnte, konnten bis 19.30 Uhr alle Besucher ihre Schüsse abgeben.
Anschließend riefen die Veranstalter wie schon in den vergangenen Jahren die 2. Runde aus. Hier hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eine 2. Scheibe zu lösen, um seine Gewinnchancen zu erhöhen. Da knapp die Hälfte der Anwesenden diese Möglichkeit nutzte (31 Nachkäufe), blieb auch in diesem Jahr kein einziges Häuschen übrig.

Die 30 Erstplatzierten konnten sich neben einem Häuschen noch je einen Sachpreis aussuchen:

Jeder Starter durfte sich ein Häuschen aussuchen. Im Hintergrund die 30 Zusatzpreise.

Das glücklichste Händchen des Tages hatten zwei Gäste. Vanessa Lochmüller erzielte hervorragende 51 Punkte vor Anja Lochmüller mit 41 Punkten.
Beide hatten sich im Nachkauf deutlich verbessern können.

Dritter wurde Stefan Tanner (40) vor Steffen Schmidt (39) und Christian Köstler (36).

v.l.n.r.: Stefan Tanner, Eva Lochmüller in Vertretung ihrer Schwester Vanessa, Steffen Schmidt, Anja Lochmüller, 1. Schützenmeister Karl-Heinz Müller

Abschließend dankte Thomas Höflich allen Teilnehmern herzlich für ihren Besuch, v.a. unserem Patenverein SG Altstadt Bayreuth, der diesmal stark vertreten war, und natürlich auch den Schützenmeistern und den unermüdlichen Küchenmädels Ute Dillinger und Uschi Basler, die einmal mehr hervorragend für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt haben.

Und die vielgelobte Violetta Höflich nahm sich prompt vor, nächstes Jahr auf jeden Fall die Hundert voll zu machen…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Dezember 2019 in Unteres Tor

 

Schlagwörter: , , , , ,